Lich-Bettenhausen ein Dorf direkt am Weltkulturerbe Limes Kontakt   Newsletter   Impressum


logoLandfrauen

Ortsverein Bettenhausen

logoLandfrauenHessen

Eröffnung mit dekorativen Platten

Hier ein paar Fotos von der ersten Veranstaltung der Herbstsaison 2015











Kochen mit Toni - Reloaded

Leider hat es zwei Jahre gedauert, aber jetzt war es endlich wieder soweit.
Toni und sein Koch Wojtek trafen letzte Woche Donnerstag pünktlich um 17:00 Uhr im DGH ein, um mit und für die Bettenhäuser-Landfrauen zu kochen.

Zubereitet wurden drei Gänge:
Als  Hauptspeise gab's ganz klassisch italienisch mit Lasagne.
Zur Vorspeise wurde Salat gereicht und den krönenden Abschluss bildete das schon bewährte
Chioco, Chioco (halbflüssige Schokoküchlein) .

Die Stimmung in der Küche war hervorragend und zehn Frauen waren unter Aufsicht und Anleitung von Toni fleißig am Schnibbeln, Kneten und Rühren. Nudelmaschinen, die seit Jahren im Schrank verstaubten, wurden wieder aktiviert und lange Nudelplatten ausgewalzt. Die Lasagnesoße köchelte unter Rühren vor sich hin, Schokolade wurde im Wasserbad geschmolzen und Salatsoße reduziert.
Geduldig beantwortete Toni alle Fragen zu den Rezepten und gab wertvolle Tipps.

Am Ende wurde das leckere Menu in großer Runde mit 34 Frauen  verspeist. Mit Schnäps'chen und  Espresso wurde der Abend perfekt abgerundet.

Hier nochmal das komplette Menü mit den Rezepten:

Vorspeise:   Salat mit Kaki-Frucht und Trauben in  Orangendressing
Hauptgang:  Hackfleisch-Lasagne mit selbstgemachter Pasta
Nachspeise: Chioco, Chioco

Daniela Gillert 05.12.2014


Gemüse schnitzen mit den Muschenheimer Landfrauen

Am Donnerstag den 18.10.2013 hatten beide Landfrauenvereine eine gemeinsame Veranstaltung.
Zu Gast waren der Gemüseschnitzer Udo Müller und seine Frau Gudrun aus Reiskirchen.

Viele interessierte Frauen waren gekommen, um sich die ersten Kniffe des Obst und Gemüse schnitzens anzueignen. Rund zweieinhalb Stunden wurde viel gemacht, und am Ende der Veranstaltung kamen wunderschöne Gestecke heraus, die jeder mitnehmen konnte.

Mit einem Vitamindrink und einem Gruppenfoto sagte man sich auf Wiedersehen.

Frau Kauer war leider krank, und so übernahm Frau Körber die herzliche Begrüßung.

Viele Grüße aus Reiskirchen. Udo + Gudrun Müller


60 Jahre Landfrauen



Hier ein paar Fotos vom fröhlichen Nachmittag bei
Kaffee und Kuchen am 17.März 2013.







Gans anders


Unter diesem Motto fand am 22.11. ein kulinarischer Abend mit italienischen Köstlichkeiten im Winterprogramm der Bettenhäuser Landfrauen statt.
Unterstützt von 10 Landfrauen aus dem Ort zauberten Toni Branca aus Birklar und Co-Koch Wojtek ein Menü auf den Tisch, das sich sehen lassen konnte.
Klassische Antipasti wie Mozzarella Spieße, gegrillte Auberginen und Zucchini, marinierte Champignons, mit Thunfisch gefüllte Tomaten, blanchierte & marinierte Karottensticks trafen auf eine ungewöhnliche Zubereitung eines Orangen/Fenchel-Salates, der sehr erfrischend schmeckte.
Bereits ab 17 Uhr trafen sich kochbegeisterte Frauen mit den Küchenchefs im Dorfgemeinschaftshaus. Die dreistündige Vorbereitungszeit erwies sich als dringend nötig, denn sämtliche Zutaten wurden vor Ort frisch zubereitet, gekocht, dekoriert und angerichtet. Einzig zwei Gänse brachte Toni Branca fertig gebraten zur Weiterverarbeitung mit.
Souverän gut gelaunt verteilte Toni die Aufgaben, sodass die Küche bald von emsigem Schnippeln, Anrühren, Walzen und Ausstechen erfüllt war. Als Hauptspeise gab es Gans mal anders. Der selbst hergestellte Nudelteig wurde zu Halbmonden geformt und mit dem zu einer leckeren Farce verarbeiteten Gänsefleisch gefüllt; eine winterliche Eigenkreation des Birklarer Kochs, die auch in der Vorweihnachtszeit noch unter der Bezeichnung: 'Gans anders' in Tonis Restaurant bestellt werden kann.
Diese kleinen, Mezza Lune waren umgeben von einer fruchtigen Soße, bestehend aus karamellisierten, flambierten Äpfeln, Maronen und getrockneten Pflaumen. Vor dem Servieren gab es dann noch Granatapfelkerne obendrauf.
Das Ganze wurde zum Schluss noch von einer Nachspeise gekrönt - 'Cioco Cioco' - eine Art Mousse, in der Tasse gebacken, mit flüssigem Schokoladenkern. Das Essen brachte einen Abend lang calabresische Sonne in den lichtarmen November. Ebenso sonnig war die Stimmung unter den 39 anwesenden Gästen, die an den passend gedeckten Tischen sichtlich Spaß hatten.

Mit dem typischen Espresso und Grappa klang dieser gelungene Abend dann langsam aus.
Die beiden Köche wurden nach fast vier Stunden vergnüglichen Kochens mit einem dicken Lob verabschiedet.

Fazit: Bitte nochmal!

Natascha Pranz, 12.12.2012




Frauenlauf 2012

frauenlaufKLein Die Bettenhäuser Landfrauen haben am 1.Juni mit 7 Personen am Frauenlauf in Gießen teilgenommen.

Zum Vergrößern anklicken!


Margarete Kauer 22.07.2012



Jahresabschluss 2012

15.12.2011 Jahresabschluss
Frau Pabst liest Gedichte
20.00 Uhr im DGH

Die Bettenhäuser Landfrauen beendeten das laufende Jahr mit einem besinnlichen Abend bei Kerzenschein, ein paar Knabbereien und gutem Wein.
Aber auch die Seele kam nicht zu kurz. Frau Regina Pabst, Klinik-Seelsorgerin las ihre selbst verfassten Gedichte und zeigte dazu eine Reihe von Dias mit selbst fotografierten Motiven aus Natur und Garten.
Frau Pabst erzählte, dass sie schon als Kind gerne Gedicht geschrieben hat und dies bis heute beibehalten hat. Fotografieren von schönen Motiven ist ihre zweite große Leidenschaft. Es ist ihr gelungen, beide Begabungen zu wunderschönen Postkarten zu verarbeiten. Selbst verfasste Texte zu ausgesuchten Motiven. Besinnliche, tröstende, ermutigende, fröhliche oder humorvolle Texte und passend dazu ein ausgewähltes Bildmotiv ergeben Glückwunschkarten zu jeder Gelegenheit, ob als Geburtstags- oder Hochzeitskarte zur Trauer, Taufe oder als Begleitung zu einem Geldgeschenk, zu jeder Karte findet sich ein Anlass. Beim Verlesen der Texte fiel den Zuhörerinnen ganz spontan immer wieder jemand ein, für den der Text geeignet wäre.
Zum Glück hatte Frau Pabst auch viele der Karten zum Verkauf mitgebracht.
Der Erlös aus dem Verkauf der Karten spendet Frau Pabst für die Arbeit der Klinik-Seelsorge in Gießen.

Hier eine Kostprobe aus der Schmunzel-Ecke:

Speise-Verbot

Die Kröte, die ist nicht beliebt,
wenn man sie wem zu schlucken gibt.
Sie passt nicht gut durch einen Schlund
und ist ganz sicher ungesund!
Ein Schenkelchen vom Frosch indessen,
den könnt' man essen.
Doch der Amphibien-Schutzverein
sagt dazu ganz entschieden Nein!